Umzug in eine andere Gemeinde in kiBon erfassen bei einem Onlineantrag und bei einem Papierantrag

Onlineantrag

Wenn eine Familie einen Umzug in eine andere Gemeinde plant und der Antrag bereits verfügt ist. Geht sie wie folgt vor:

  1. Mutation erstellen
  2. Navigationspunkt Umzug –> Daten eingeben
  3. Speichern und weiter
  4. Antrag Freigeben

Die Gemeinde hat die Mutation nun in den Pendenzen.

  1. Kontrolliert die Mutation
  2. Wählt an, dass die neue Adresse nicht in der eigenen Gemeinde ist.
  3. Speichern & weiter
  4. auf der Verfügung sollte es nun ab diesem Zeitpunkt keine Betreuungsgutscheine mehr berechnen, da die Familie nun in einer anderen Gemeinde wohnhaft ist.

Die Familie muss nun die neue Gemeinde hinzufügen und einen neuen Antrag erstellen. (Die Daten werden vom alten Antrag übernommen, die Familie muss die Daten nur überprüfen & bestätigen und den Antrag der neuen Gemeinde einreichen –> Freigabequittung an die neue Gemeinde senden).

Neue Gemeinde hinzufügen

Papierantrag 

Die Antragsteller melden den Umzug der Gemeinde per Papiermutation. Die Gemeinde geht wie folgt vor:

  1. Gemeinde erstellt die Mutation
  2.  Erfassen des Umzuges
  3. Wählt an, dass die neue Adresse nicht in der eigenen Gemeinde ist.
  4. Den Antrag kontrollieren
  5. Verfügen

Für die Gemeinde ist der Umzug und der Fall in kiBon somit abgeschlossen. Die Antragsteller müssen nun selbstständig bei der neuen Gemeinden einen neuen Papierantrag einreichen oder einen Onlineantrag erfassen und die Freigabequittung einschicken.
Es ist nicht möglich Papieranträge an eine neue Gemeinde zu übermitteln oder mit einem Onlineantrag bei der neuen Gemeinde zu verknüpfen.